Defibrillatoren auf Baustellen – Förderung durch die BG Bau

Förderung der Anschaffung von Defibrillatoren

Schon der Volksmund besagt: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Genau dem Motto scheint die BG Bau mit ihren Arbeitsschutzprämien zu zustimmen. Hierzu zählt auch der Automatisierte Externe Defibrillator, kurz AED. Daher fördert die BG die Anschaffung eines Defibrillators.

Warum ein Defibrillator?

Der plötzliche Herztod kann jederzeit eintreten und jeden treffen. Infolgedessen sterben jährlich in Deutschland ungefähr 100.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Die Ursachen sind weitreichend und werden bedingt durch verschiedenste Einflüsse. Nicht selten sind unerkannte bzw. nicht behandelte Herzerkrankung in Kombination mit hoher körperlicher Anstrengung Auslöser.

Defibrillation und Herz-Lungen-Wiederbelebung sind die entscheidenden Maßnahmen. Der AED vor Ort erspart unnötige Wartezeiten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Schließlich zählt jede Sekunde und erhöht die Überlebenschance des Patienten.

Voraussetzungen für Fördermaßnahmen und Arbeitsschutzprämie

Die BGBau fördert AEDs auf Großbaustellen mit mindestens 100 gleichzeitig Beschäftigten oder kleineren Baustellen mit besonderer elektrischer Gefährdung oder besonderen Rettungssituationen wie beispielsweise Tunneln.

Die Arbeitsschutzprämie beträgt 50% der Anschaffungskosten, maximal 700 Euro.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft. Schnell Entschlossene können auch sofort den Produktantrag ausfüllen.

Sie sind noch unschlüssig welcher Defibrillator der richtige für Sie ist? Schauen Sie in unserem Shop vorbei oder rufen Sie uns an unter Tel.: 02065 984 80 30. Wir beraten Sie gerne!

2019-03-19T14:34:08+02:00